Junghans Uhren Shop 2019

Junghans Uhren Logo

Junghans Uhren online kaufen bei Uhrenheld

Uhren mit Charakter

„Wir wollen nicht nur Uhren herstellen, sondern Zeit mitgestalten!“ Unter diesem Motto werden in Schramberg (Schwarzwald) Uhren gefertigt, die höchste Ansprüche erfüllen. Mit Ehrgeiz, Fleiß, handwerklichem Können und ständigen Innovationen, entstehen unvergleichliche Uhren in geschmackvollen Design für gehobene Ansprüche. Höchste Präzision der Uhrwerke, gepaart mit Gestaltungsprinzipien der Bauhaustradition, zeichnen die funktionell und ästhetisch einzigartigen Uhren aus.

Mit der Entwicklung und dem Einsatz neuester Technologien, gestalten die Macher in Schramberg nicht nur Uhren, sondern bestimmen Techniktrends und Zeitgeschmack in der Branche wesentlich mit. Beispielgebend dafür sind die Funkuhren mit hauseigenen Funkwerken. Die Junghans-Multifrequenz-Funkuhr empfängt die Zeitinformationen amerikanischer (WWVB), europäischer (DCF77), und japanischer (JJY) Sender, mit denen sie sich automatisch synchronisiert.

Der Uhrenhersteller Junghans ist weltweit der größte Uhrenhersteller und fertigt in Schramberg im Schwarzwald.

Weitere Informationen zur Uhrenmarke Junghans finden Sie in unserer Top 10 Deutsche Uhrenhersteller.


Weiter lesen

Über die Marke Junghans

Ein eigenes Museum, mit 9 Stockwerken erzählt die Familien- und Erfolgsgeschichte der Uhrenfabrik sowie der Microtec GmbH (Hersteller für Wehrtechnik). Beide Firmen gingen aus der „Gebrüder Junghans AG“ hervor, welche die Brüder Erhard und Xaver 1861 in Schramberg im Schwarzwald gründeten.Dort wurden zuerst lediglich Gehäuseteile zur Lieferung an andere Uhrenfabrikanten im Schwarzwald hergestellt. Die eigene Uhrenwerkproduktion begann 1866/67, die im Jahr 1870 eine Tagesleistung von circa 60 Uhren erreichte.

Familiare Ereignisse führten zum Wechsel an der Führungsspitze. Ende der 1870er Jahre wurde die Wecker-Produktion nach amerikanischem Vorbild eingeführt. Das Unternehmen vergrößerte sich. Als die eigene Herstellung von Taschenuhren nicht das erwünschte Ergebnis brachte, wurde sie wieder eingestellt. Im Zusammengehen mit der Firma Thomas Haller AG, die bereits mit großem Erfolg Taschenuhren produzierte, konnte das Sortiment um diesem Bereich erweitert werden.

Präzises Uhrwerk in eleganter Formgestaltung

Aus der Fusion mit dem Experten Thomas Haller entstand die erste Taschenuhrproduktion. Das 1. Markenemblem entstand 1888. Es war ein Stern mit 5 Strahlen und einem J in der Mitte. 1890 erhielt dieser Stern 8 Zacken und gilt bis heute, als charakteristisches Markenzeichen der Qualitätsuhren und ist auf dem Zifferblatt zu sehen.

Mit kluger Unternehmensstrategie, unbändiger Leidenschaft für die Uhrmacherkunst und dem unermüdlichen Streben nach Höchstleistungen, wurde die Firma, mit einer Produktion von mehr als 3 Millionen Uhren pro Jahr, der weltweit größte Uhrenproduzent.
Ab 1930 wurden eigene Armbanduhrenwerke hergestellt, nachdem vorher die Werke der Ruhlaer Gebrüder Thiel GmbH hinzugekauft wurden. Parallel dazu beginnt eine enge Zusammenarbeit mit der ATO in Frankreich zur Herstellung der gut gehenden elektrischen Pendeluhren. In Kriegszeiten wurde die Produktion auf Rüstungsgüter ausgerichtet. Es wurden nun Präzisionsuhren für Flugzeuge und Schiffe sowie Munitionszünder hergestellt.

Neue Zeitmesser – innovative Uhrentechnologien

Unmittelbar nach Kriegsende konzentrierte sich die Geschäftstätigkeit wieder auf die Herstellung hochwertiger Armbanduhren, um erneut die Achtung und Anerkennung der Kunden zu gewinnen. Dabei entwickelte sich das Unternehmen in den 1950er Jahren zum größten Chronometer-Fabrikant in Deutschland. Bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München bekam Junghans den Auftrag für die offizielle Zeitmessung während der Spiele.

1986 – die erste funkgesteuerte Tisch Uhr wird präsentiert. Darauf folgen: 1990 die weltweit erste digitale, funkgesteuerte Armbanduhr MEGA 1 und ein Jahr darauf die analoge Version der Junghans-Mega. 1995 entsteht die „MEGA Solar Ceramic“. Sie vereint die Funkarmbanduhr mit Solarantrieb in einem Keramikgehäuse. Die firmeneigene Solar/Quarz Entwicklung entstand 2011 mit Quarzwerken aus weltweiter Beschaffung.

Unglaublicher Erfahrungsreichtum und große Tradition füllen die Marke aus, die alle Uhrentechnologien bei Damenuhren und Herrenuhren einschließt. Einzigartigkeit drückt sich besonders im klassischen Max-Bill-Design aus. Die 1961 von ihm entworfene Serie mechanischer Armbanduhren wird noch heute beinahe unverändert hergestellt. Eine Stiftung wacht akribisch über die Bewahrung dieser Kreation.Dafür typisch sind das schlichte Zifferblatt, mit speziell dafür entworfenen, exakt gerundeten Ziffern, ein gewölbtes Glas und das wenig augenfällige Gehäuse. Diese Komposition des Bauhauskünstlers Max Bill zeigt ein gewolltes Understatement, das den Blick direkt auf die Zeit lenkt.

Es ist die Kompetenz in Design und Uhrenhandwerk, die den Uhren der Marke das typische Gesicht geben. Sie sind von zurückhaltender Eleganz, unterstreichen die Persönlichkeit und verstärken das Lebensgefühl ihrer Träger. Die Auswahl ist groß. Sie reicht von Quarzuhren über Solaruhren und mechanische Chronographen bis zur Multifrequenz-Funkuhr. Edles Material, originelle Gestaltung und hohe Funktionalität sind die Attribute für Damenuhren und Herrenuhren gleichermaßen.

Kaufberatung Uhren

Zur Entscheidungsfindung ist ein guter Ratschlag hilfreich. Tipps und Hinweise können Sie unter dem nachstehendem Link finden: https://www.uhrenheld.de/ratgeber/deutsche-uhrenmarken#junghans